Mentaltraining ist im Spitzensport unverzichtbar geworden. Im Management und in der Persönlichkeitsbildung hat es schon seit längerem Einzug gefunden.

Mein Ziel ist es, dieses positive Werkzeug jedem
– Erwachsenen wie Kindern –
zugänglich zu machen.

Wir kommen alle mit einem starken Selbstbewusstsein und viel schöpferischen Kräften zur Welt. Durch das Heranwachsen wird die Selbstbestimmung aber in allgemeinübliche Bahnen gelenkt und leider werden durch die vielen Normen, Regeln und Vorgaben positive Fähigkeiten, Kreativität und Authentizität abtrainiert und verdrängt. Dies passiert zum Großteil automatisch und ohne dass es der Person bewusst ist. Was übrig bleibt ist, dass wir Druck, Leere, Ängste, Sorgen, Nervosität und Unbehagen spüren. Dies alles wirkt auf unsere Seele und unseren Körper und belastet unser zukünftiges Leben.

Die Aufgabe im Mentaltraining ist es nun unter anderem, diese positiven Fähigkeiten wieder zu aktivieren und zu stärken. Sie bewusst zu machen und jene Fähigkeiten erfolgreich zu nützen.

Entspannung, Körperbewusstsein und Wertschätzung ist ebenfalls ein fixer Bestandteil im Mentaltraining.

WIE VERÄNDERN SICH ERWACHSENE UND KINDER, DIE MENTALES TRAINING ANWENDEN?

Sie erkennen ihre eigenen Stärken
Die Selbstwahrnehmung wird erweitert
Das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein erhöht sich
Bewusstes und konstruktives Denken wird angewandt
Zufriedenheit und Wohlbefinden stellt sich ein
Entspannungstechniken führen zu Ausgeglichenheit
Mut und Zuversicht tritt an die Stelle von Angst und Sorge
Wertschätzung und Dankbarkeit entsteht

WIE SIND MENTAL STARKE MENSCHEN?

Mental trainierte Menschen, egal welchen Alters
trauen sich etwas zu
stehen zu sich selbst
wissen wer sie sind
haben ihr Leben selbst in der Hand
achten die Mitmenschen und die Umwelt
erkennen ihre Gefühle
können sich entspannen
und sind glücklich und zufrieden.

Mentaltraining richtet sich an seelisch gesunde Kinder und Erwachsene und kann auf keinen Fall eine Psychotherapie ersetzen.