Das Kindermentaltraining wurde für Kinder und Jugendliche entwickelt und fördert deren Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Zufriedenheit. Je früher Kinder die Methoden des Mentaltrainings kennenlernen, desto besser ist es und umso wahrscheinlicher werden sie glückliche Erwachsene.

Sie werden durch das angewandte Mentaltraining innerlich stärker und können gelassener auf Probleme reagieren.  Als Jugendliche sind sie weniger angewiesen auf die Zugehörigkeit zu Gruppierungen und müssen nicht jedem Trend nacheifern. Und aus mental starken Kindern werden mental starke Erwachsene.

In unserer jetzigen schnelllebigen Zeit, die ja auch geprägt ist von Stress, Drogen und seelischen wie körperlichen Zusammenbrüchen, können Kinder durch das Mentaltraining nur profitieren.

Ich will diese Stelle auch noch nützen um hier klar zu definieren, dass mein Ziel im Kindermentaltraining nicht die Verbesserung der Schulnoten ist. Eine solche Verbesserung kann wohl durch das gewonnene Selbstvertrauen, oder das bessere Konzentrationsvermögen eintreten, aber ich persönlich sehe dies als positive Nebenerscheinung.

MENTALTRAINING  HILFT, WENN IHR KIND
  • mehr Selbstvertrauen braucht
  • zu oft “Ich kann das nicht” denkt und sagt
  • zu ängstlich ist (Schüchternheit, Prüfungs- und Versagensangst)
  • gehänselt (gemobbt) wirdiStock_Ziel-Kind
  • immer unter “Strom” steht
  • schlecht einschlafen kann
  • mit sich selbst oder seinem Umfeld unzufrieden ist
  • Freunden zu stark nacheifert
  • Probleme in der Schule bei Hausaufgaben/der Konzentration hat
  • mit Gefühlen nicht so recht umzugehen weiß (Rückzug, Aggression)
  • seinen Körper zu wenig “spürt”
  • abnehmen möchte
  • eigene Ziele erreichen möchte …
MENTALTRAINING STÄRKT JUGENDLICHE, DIE
  • ihren Selbstwert steigern wollen
  • mit ihrer Figur/ihrem Körper unzufrieden sind
  • oft unsicher sind und/oder nicht wissen
  • in welche Richtung sie ihre Zukunft (Ausbildung/Beruf) lenken sollen …